Die Künstlerin

 

 

Bewertung von Elisabeth Hertzum, Associate Professor, MSc. mag, Verantwortlich des Ausstellung  der “Banegaarden”, Kunst & Kultur, Aabenraa.

Anette Nordentofts Arbeiten zeichnen sich durch großes technisches Können und Kreativität aus. Die Verarbeitung des Tons reicht vom transparent schwebenden über das streng geometrische bis zur erdnahen Schwere.

Die blaue Farbe und Ornamentik des Tons sind gleichzeitig eine Unterstreichung und Markierung des Motivs. Das Zusammenspiel von Material, Farben, Dekoration und Überwürfen kehrt in all ihren Skulpturen wieder. Eine Variation der Entdeckung unserer eigenen Umgebung.

Mehrere von Annette Nordentofts großen Schalen und Schüsseln arbeiten auf völlig andere Weise. Hier wird die Schwere des Tons durch die einfache Form betont. Der matte Beguss, die vereinfachte Dekoration und der rohe Ton geben ihnen noch mehr ein “naturbeschaffenes” Aussehen. Wieder eine unkonventionelle Verwendung von Farben und Materialien. Tradition und Erneuerung.

Das Aufregende bei Anette Nordentofts Werken ist ihre gleichzeitig traditionelle und untraditionelle Weise, Ton zu verwenden. Dieser wird mit anderen Materialien kombiniert, die diesem sowohl Zusammenspiel als auch Gegenspiel geben. Der Ton als Naturmaterial, wie das ursprüngliche, in großen, klaren Formen gegenüber der verfeinerten Form und Dekoration der Krüge. Das scheinbar Bekannte in der Form der Krüge kombiniert mit einer expressiven Dekoration mit Licht und Schatten.

Die Keramik als uralte Technik wird zur Kunst in unserer Zeit.

Comments are closed.